Grüß Gott

Kerzenverkauf zu Mariä Lichtmess

Traditionell werden zum Fest Darstellung des Herrn die Kerzen, die während des Jahres bei den verschiedensten Gottesdiensten und kirchlichen Feiern in der Kirche brennen, verkauft und gesegnet. Auch in diesem Jahr haben Sie in unseren beiden Kirchen dazu die Möglichkeit, jeweils vor und nach den Gottesdiensten am Wochenende 29. / 30. Januar 2022.

Je nach Größe kosten die Altarkerzen 4  oder 5  Euro. Gerne nehmen wir auch Ihre Spenden für die neue Osterkerze entgegen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Bei den Gottesdiensten zu Lichtmess wird auch der Blasiussegen gespendet. Aufgrund der Corona-Pandemie ist aber leider keine Einzelsegnung möglich.

Zeitweise Störungen

Leider treten bei der Telefonverbindung nach St. Quirin immer wieder Störungen auf, die dazu führen, dass weder die Seelsorger noch die MitarbeiterInnen im Pfarrbüro telefonisch erreichbar sind, obwohl sie vor Ort sind. Wann der Fehler behoben werden kann, ist derzeit (22.1.2022) nicht bekannt. Wir bitten Sie bei nicht Erreichbarkeit Ihres gewünschten Gesprächspartners es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen oder eine E-Mail an das Pfarrbüro zu schreiben. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Pfarrgemeinderatswahl 2022

Am Sonntag, 20. März 2022, findet die Wahl zum Pfarrgemeinderat statt. Vom 2.- 17. März 2022 kann vorab online gewählt werden.

Einen Aufruf, zu kandidieren, Informationen zum Wahlmodus und zu Fragen rund um das Wählerverzeichnis entnehmen Sie bitte dieser Zusammenstellung von Ursula Geierhos (Vorsitzende des Wahlausschusses St. Quirin).

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Pfarrgemeinderats.

Wort zur Woche

„…Heute, 20.01.2021, kam die Missbrauchsstudie ans Licht. Heute! Heute wird deutlich, dass die Kirche in ihrem Führungsapparat geradezu mafiöse Strukturen hat, dass dieses Führungspersonal, das von uns „Schäfchen“ per Kirchenrecht nicht weniger als blinden Gehorsam erwartet, nicht einmal moralische Mindeststandarts eingehalten hat. Heute ist das ans Licht gekommen! Unübersehbar!“ (Johannes Brinkmann, WirSindKirche)

Kurz berichtet

Der Synodale Weg

Vom 3.-5. Februar 2022 findet in Frankfurt die Dritte Synodalversammlung statt. Wichtige Vorlagen stehen zur Abstimmung an, wie z.B. der Text des Synodalforums I mit dem Titel „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“. Über diesen Link erfahren Sie mehr über die Dritte Synodalversammlung.. 

Aubinger Friedhof

Nach der geänderten Friedhofsatzung der LH München gilt für Aubing: „Voraussetzungen zum Erwerb eines Grabnutzungsrechts sind … im Friedhof Aubing das Vorliegen eines aktuellen Sterbefalls und ein Hauptwohnsitz des/der Verstorbenen oder dessen Ehegattin/Ehegatten/eingetragenen Lebenspartnerin/eingetragenem Lebenspartner dazugehörigen Bestattungsbezirk (siehe Anlage „Bestattungsbezirke“) zum Zeitpunkt des Todes.“ Die bisherige Regelung, erst nach 20 Jahren auf dem Aubinger Friedhof ein Grab erwerben zu können, entfällt damit.

 Hier der Link zur aktuellen Friedhofssatzung

Weltsynode

Synodaler Prozess: Wie ihn die deutschen Bistümer gestalten (eine Übersicht auf katholisch.de) So will das Erzbistum den Synodalen Prozess gestalten.

Wie sich auch die Pfarrgemeinden einbringen können, dazu zeigt diese Präsentation des Erzbistums Wege auf.

Letzte Änderung: 27.1.2022

Gäste:

counter

Über uns

St. Quirin ist eine katholische Pfarrgemeinde im Münchner Westen. Die Pfarrkirche wurde 1489 geweiht. Seit 2014 ist St. Quirin Teil des Pfarrverbandes mit St. Michael in Lochhausen (Internetseite).

Kontakt

Pfarramt St. Quirin
Ubostraße 5
81245 München
Tel. 089 89 13 66 910
E-Mail: st-quirin.muenchen@ebmuc.de
Notfall: 0171 561 88 04