Aktuelles in Kürze

Kirchenanzeiger vom 8. bis 22. September 2019

Menschen des neuen Wegs

Brennender Dornbusch


"
„Der schwierige Jesus“ so lautet ein Buchtitel des österreichischen Theologen Gottfried Bachl. An Jesus reiben sich die Menschen. Seine Botschaft und seine Handlungen gefallen nicht allen. Im heutigen Schrifttext aus dem Lukasevangelium sind es wieder einmal die beiden Gruppen der Pharisäer und der Schriftgelehrten, die Jesus kritisch beäugen und sich über seine Handlungsweisen empören. Die Pharisäer gehörten zu einer altjüdische Bewegung, die die Gebote Gottes und die religiösen Vorschriften streng einhielten. Die Schriftgelehrten waren ein eigener Berufsstand, der sich mit der Überlieferung und Auslegung der Tora befasste. Daher musste Jesu Umgang, seine Nähe und Mahlgemeinschaft, mit den Zöllnern und Sündern bei den Pharisäern und Schriftgelehrten anecken. 

Als Antwort auf ihren Protest hält Jesus ihnen zwei Gleichnisse entgegen. Sie sagen viel über die Grundhaltung und Handlungsmaxime Jesu aus und über sein Gottesverständnis. Gott geht dem „Verlorenen“ nach. Die scheinbar Gerechten genügen sich selbst. Gott wendet sich dem Leben zu, nicht zuerst der Befolgung kleinlicher Gebote und Vorschriften. Gott ist an eine neue Lebensperspektive für die Ausgegrenzten und Chancenlosen gelegen. Gesetze und Gebote, die Leben verhindern, sind nicht die Sache Gottes. Ganz in diesem Sinn hat der Kirchenlehrer Irenäus von Lyon die Gottesbotschaft Jesu verstanden, wenn er sagt: „Gottes Herrlichkeit ist der lebendige Mensch.“

Jesus hat uns vorgemacht, wie eine nachfolgende und aufsuchende Pastoral geht. Er hat hier einen anderen, einen neuen Weg beschritten, den die damalige etablierte Religion nicht gehen konnte oder wollte. Die frühen Christ*innen nannten sich in diesem Verständnis der Reich-Gottes-Botschaft Jesu „Menschen des (neuen) Weges Jesu“ (Apg 9,2). 

An den vergangenen zwei Tagen haben sich in einer gemeinsamen Konferenz Vertreter*innen der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken getroffen, um sich über das weitere Vorgehen auf dem „synodalen Weg“ zu verständigen. Der synodale Weg braucht den Blick auf den biblischen Jesus, das Gebet um seinen Geist, damit die nächsten Schritte sich nicht am „Kleingedruckten“ aufhängen, sondern Schritte eines neuen Weges werden, der befreiende Antworten findet auf die innerkirchlichen, religiösen und kulturellen Fragen und Herausforderungen unserer Zeit."  

Hermann Steinkamp, Redaktion sonntagsimpulse.de

Bild: Peter Weidemann in pfarrbriefservice.de

Fußwallfahrt und Pfarrverbandsgottesdienst

Fünf Jahre Pfarrverband - fünf Geschichten

Der neue Pfarrbrief ist erschienen

Bergmesse auf dem Hörnle bei Bad Kohlgrub

Hier alle Informationen dazu und das Anmeldeblatt

Hausmeister für die Pfarrverbandsgemeinde St. Michael gesucht

Der Pfarrverband St. Quirin – St. Michael im Westen Münchens sucht mit Haupteinsatz in der Pfarrei St. Michael – Lochhausen zum 1. September 2019 einen
Hausmeister (m,w,d)

Dringend gesucht!

Der Kindergarten St. Quirin sucht Erzieher/in. Nähere Informationen unter diesem Link.

Renovierung und Umbau des Pfarrzentrums

Stand 3. September 2019

Taizé-Gebete im Pfarrverband St. Konrad-St.-Markus-St. Lukas, in St. Quirin und in der Adventskirche

Übersicht April bis Dezember 2019

Angebote für Familien mit Kindern

Der Kinderkalender von St. Quirin von April bis September 2019

Der Kinderkalender für 2019 zum Download

Die Kirche weltweit im Blick

Der tägliche Newsletter von Radio Vatikan

Arbeitsgemeinschaft der Aubing-Neuaubinger Vereine

Die Internetseite der ARGE mit Terminen und Veranstaltungen der Vereine

Zum Weiterklicken

 

KirchenradioMünchner Kirchenradio

Katholisch.de

Der "Schott" online

Die Heiligen des heutigen Tages

^ Seitenanfang ^


Seiten in dieser Rubrik


Du bist Christ.
Mach was draus!
Jahresmotto 2019

 

Kirchenansicht von Süden

Pfarramt St. Quirin,
Ubostraße 5, 81245 München
Tel.: 089 89 13 66 910
Für den Notfall: 0171 561 88 04

Eine Mail an das Pfarrbüro schicken

Seit Herbst 2014 ist St. Quirin im
Pfarrverband mit St. Michael,
Lochhausen.

Gäste:

Letzte Aktualisierung: 16.9.2019

Mit freundlicher Unterstützung
durch Ingate GmbH, Augsburg