Aktuelles in Kürze

Kirchenanzeiger vom 17. November bis 1. Dezember 2019

Es werden Tage kommen...

Gerichtsengel

"Das Evangelium des heutigen Sonntags (Lk 21, 5-19) liest sich in einigen Abschnitten wie die Warnungen der Klimaforscher vor dem nicht allzu fernen Kollaps der Natur. Unser egoistischer Umgang mit der Schöpfung führt zu Katastrophen, Kriegen und Verteilungskämpfen um die knapper werdenden Ressourcen; die Anzahl der Flüchtenden aus den unbewohnbar gewordenen oder im steigenden Meeresspiegel untergehenden Teilen der Welt steigt unaufhaltsam. Hat uns Jesus schon prophezeit, dass wir mit dem uns anvertrauten Gut nicht umgehen können?...

Und was tun wir? Was sollten wir tun?

Die Texte des heutigen Sonntags geben klare Orientierung: Seid standhaft! Haltet mit eurer Meinung nicht hinterm Berg. „Ich werde euch die Worte und die Weisheit eingeben, so dass alle eure Gegner nicht dagegen ankommen… können.“ Nicht wegducken! Deutlich Position beziehen! Und eines vor allem: Wir werden nicht zulassen, dass in unserem Beisein andere Menschen ausgegrenzt und bedroht werden. 

Die Worte des Propheten Maleachi machen uns Mut: „Seht der Tag kommt,… da werden alle Überheblichen und Frevler zu Spreu, und der Tag, der kommt, wird sie verbrennen…“ „ Für euch aber… wird die Sonne der Gerechtigkeit aufgehen…“Mal 3, 19-20b

Oft fehlt uns dieses Vertrauen; wir glauben uns schwach und allein und zweifeln daran, etwas verändern zu können. Aber wir müssen nicht zweifeln! Glaubhaft müssen wir sein in unserem Handeln. Und das bedeutet, mit den Veränderungen der Gesellschaft bei uns selbst zu beginnen. Weniger Autofahren, weniger Fleisch essen, weniger Energie verbrauchen usw. usw. – eigentlich wissen wir das alles, aber es gelingt eben noch zu selten. Es sind oft kleine Schritte, die wir mit wenig Anstrengung tun können. Und die müssen unser bisheriges Leben nicht völlig auf den Kopf stellen. 

„Seid nicht so aufgeregt! Gehrt in Ruhe eurer Arbeit und Beschäftigung nach“, schreibt Paulus im Brief an die Thessalonicher und auch an uns. 2 Thess 3, 7-12 

Und schließlich gibt Psalm 98, der auch zu den Texten für den heutigen Sonntag gehört, Trost und Hilfe:

Es gibt immer noch gute Gründe zur Freude, zum Feiern und Musizieren. Und da nehmen wir uns einfach mal vor, auch Menschen einzubeziehen, die es sonst schwer haben, von der Gesellschaft akzeptiert zu werden. Das könnte ein guter Vorsatz für die kommende Woche sein."

Reinhard Olma in: Sonntagsbrief zum 33. Sonntag im Jahreskreis, KirchenVolksBewegung   

Bild: Friedbert Simon in pfarrbriefservice.de

Weihnachtsbazar und Adventsingen

Lesen Sie hier die Ankündigungen

Renovierung und Umbau des Pfarrzentrums

Stand 15. November 2019

Nächstes Konzert in St. Quirin am Samstag, 7. Dezember 2019

Online Exerzitien bei den Jesuiten

Hausmeister für die Pfarrverbandsgemeinde St. Michael gesucht

Der Pfarrverband St. Quirin – St. Michael im Westen Münchens sucht mit Haupteinsatz in der Pfarrei St. Michael – Lochhausen zum 1. September 2019 einen
Hausmeister (m,w,d)

Dringend gesucht!

Der Kindergarten St. Quirin sucht Erzieher/in. Nähere Informationen unter diesem Link.

Taizé-Gebete im Pfarrverband St. Konrad-St.-Markus-St. Lukas, in St. Quirin und in der Adventskirche

Übersicht April bis Dezember 2019

Angebote für Familien mit Kindern

Der Kinderkalender von St. Quirin von Oktober bis Dezember 2019

Der Kinderkalender für 2019 zum Download

Die Kirche weltweit im Blick

Der tägliche Newsletter von Radio Vatikan

Arbeitsgemeinschaft der Aubing-Neuaubinger Vereine

Die Internetseite der ARGE mit Terminen und Veranstaltungen der Vereine

Zum Weiterklicken

 

KirchenradioMünchner Kirchenradio

Katholisch.de

Der "Schott" online

Die Heiligen des heutigen Tages

^ Seitenanfang ^


Seiten in dieser Rubrik


Du bist Christ.
Mach was draus!
Jahresmotto 2019

 

Kirchenansicht von Süden

Pfarramt St. Quirin,
Ubostraße 5, 81245 München
Tel.: 089 89 13 66 910
Für den Notfall: 0171 561 88 04

Eine Mail an das Pfarrbüro schicken

Seit Herbst 2014 ist St. Quirin im
Pfarrverband mit St. Michael,
Lochhausen.

Gäste:

Letzte Aktualisierung: 18.11.2019

Mit freundlicher Unterstützung
durch Ingate GmbH, Augsburg